»Send me a nude pic for my birthday«, oder: Location-aware Lifestyle

Ein schöner Text für das Wochenende in Wired: »I Am Here: One Man’s Experiment With the Location-Aware Lifestyle« (via zahllose Orte in den letzten Tagen, aber erst heute gelesen ;)).

Der Autor, Mathew Honan, ließ sich in einem Selbstexperiment auf die schöne neue Welt der »location-aware« Anwendungen ein. Dienste wie der Klassiker Plazes, Konkurrent Brightkite oder iPhone-Anwendungen wie WhosHere werten die geografische Position des Benutzers aus und stellen damit allerlei »social connected« Schabernack an.

Diese Dienste gibt es schon länger, ihre Zukunft hat aber in diesen Zeiten, wo handliche Gadgets wie das iPhone mit GPS-Fähigkeiten und permanenter Internet-Verbindung populär werden, erst richtig begonnen. Weil das Neuland ist, gibt es im Grunde keine Konventionen für den Umgang mit dieser öffentlichen Transparenz, und gerade die Gedanken über diese sozialen Aspekte lassen den Text meilenweit über die üblichen technik-selbstzweckverliebten Elogen leuchten. Wie ein legendärer deutscher Blogger stets zu schreiben pflegt: Lesebefehl!

Tags:


Artikel

Suche

Kontakt

  • Twitter: zweisprech
  • E-Mail: editor(at)zweisprech.de
  • Jabber: ralfgraf@gmail.com

Lizenz

Creative Commons License
zweisprech.de steht unter einer Creative Commons 3.0 Deutschland-Lizenz unter folgenden Bedingungen:

zweisprech.de [ Start | Kontakt | Impressum ]
Inhalte lizenziert unter CC 3.0 DE by-nc-sa