Werkzeugkasten 2012: Historious, die Bookmark-Tonne

Typische Lebens-Situation eines im Web browsenden Informationssuchenden: »Ich hatte da doch letztens so einen Blog-Artikel gelesen, wo die Dressur von Küchenschaben beschrieben wurde!« Hat man diese Seite in den Bookmarks des Browsers abgelegt und erinnert sich an den Titel, ist alles gut. Aber wehe man sitzt an einem anderen Rechner oder hat den Titel vergessen – keine Chance.

Dieses Problem geht Historious an. Ähnlich dem guten alten Delicious legt es via Browser-Extension oder Bookmarklet eine Seite als Bookmark ab. Historious geht aber noch einen Schritt weiter und erzeugt eine Volltext-Kopie der Seite in seiner Datenbank, so dass Stichwortsuchen mit Bezug dem Inhalt der Seite gefunden werden können – es ist eine persönliche Volltext-Suchmaschine in den darin abgelegten Bookmarks.

Das funktioniert ganz ausgezeichnet, bis auf eine Handvoll Seiten die ich immer schnell aufrufen möchte habe ich meine Browser-Bookmarks abgeschafft und benutze Historious als »große Tonne« zur Ablage von Seiten die ich noch einmal wiederfinden möchte. Geräte- und Browser-Übergreifend ist so die persönliche Suchmaschine stets verfügbar.

Historious bietet einen kostenlosen Account für bis zu 300 Bookmarks an, ein unlimitierter Bezahlaccount ist für 19,95$ im Jahr zu haben. Ich benutze das nunmehr seit fast zwei Jahren und es war bis auf einen Tag immer verfügbar.

Und das Beste: Es behelligt den Nutzenden mit keinerlei überflüssigem »social« Gedöns, keine Freunde, »Storytelling« oder sonst was Unnötiges – einfach eine große zuverlässige Bookmark-Tonne mit cleveren Wiederfinde-Funktionen.

[Reihe »Des Netzmenschen Werkzeugkasten 2012«]

Tags:


Artikel

Suche

Kontakt

  • Twitter: zweisprech
  • E-Mail: editor(at)zweisprech.de
  • Jabber: ralfgraf@gmail.com

Lizenz

Creative Commons License
zweisprech.de steht unter einer Creative Commons 3.0 Deutschland-Lizenz unter folgenden Bedingungen:

zweisprech.de [ Start | Kontakt | Impressum ]
Inhalte lizenziert unter CC 3.0 DE by-nc-sa